Sophie Druml

Österreich

08.10.1998

Programm der 1. Runde:

Sonate Nr. 18 Es-Dur op. 31 Nr. 3 (Die Jagd)
Allegro
Scherzo: Allegretto vivace
Menuetto: Moderato e grazioso
Presto con fuoco

Eroica Variationen Es-Dur op. 35

…….

Die „Mittelbayerische Zeitung“ bezeichnet die junge Pianistin und Geigerin Sophie Druml als „Ausnahmetalent, die das Publikum durch ihre technischen und gestalterischen Fähigkeiten beeindruckt.“ Ihre Konzertfachstudien absolviert sie bei Christopher Hinterhuber und Jacques Rouvier (Klavier) sowie Benjamin Schmid (Violine).

Beeindruckend ist die lange Liste der Auftritte der „Jeunesse Start Up!-Künstlerin“ an vier Kontinenten, sowie Auszeichnungen, welche die junge Wienerin bereits erringen konnte.

Einladungen zu zahlreichen Festivals in Europa, Japan und den USA. Seit 2017 ist sie regelmäßiger Gast im Wiener Musikverein und im Konzerthaus. Welttournee mit  “TwoSet Violin“ und Hilary Hahn.

Ihre Videos auf YouTube erzielten mittlerweile über 10.000.000 Aufrufe.

Die Österreichische Nationalbank stellt Sophie die Violine „Jean-Baptiste Vuillaume, Paris 1858, ex Applebaum“ zur Verfügung.

© Copyright 2019 | mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Impressum