Tatu Eskelinen

Finnland

28.12.1993

…….

Tatu Eskelinen ist ein junger finnischer klassischer Pianist, dessen breites Repertoire und vielseitiges musikalisches Können ihn sowohl als Solist als auch als Kammermusiker zu einem gefragten Interpreten gemacht haben. Im Jahr 2019 erlangte Eskelinen internationale Anerkennung, indem er als Finalist ausgewählt wurde und beim 9. Nordischen Klavierwettbewerb in Ingesund, Schweden, den Sonderpreis für die beste Aufführung eines zeitgenössischen Stückes gewann. Im selben Jahr wurde er auch beim Helmi-Vesa-Klavierwettbewerb ausgezeichnet. Eskelinen begann im Alter von 5 Jahren in seiner Geburtsstadt Joensuu mit dem Klavierspiel. Bereits im Alter von 11 Jahren gewann er seinen ersten Klavierwettbewerb und erhielt den ersten Preis und einen Sonderpreis für die beste Darbietung von Werken von Mozart und Schumann beim Klavierwettbewerb von Kuopio. Seit 2013 studiert Eskelinen an der Sibelius-Akademie in Helsinki, wo er unter anderem von Erik T. Tawaststjerna, Antti Siirala und Jussi Siirala unterrichtet wurde. Zu seinen früheren Lehrern gehören Jaakko Untamala, Otto Korhonen und Anitta Hirvikangas. Ein wichtiger Faktor in seiner musikalischen Entwicklung waren auch die zahlreichen Meisterkurse mit Spitzenpianisten wie Akiko Ebi, Janina Fialkowska, Paavali Jumppanen und Janne Mertanen, um nur einige zu nennen. Tatu Eskelinen ist als Solist mit Orchestern in Finnland, Norwegen und Russland aufgetreten. Darüber hinaus ist er unter anderem in Belgien, Holland, Ungarn, Island und Italien aufgetreten. Er erhielt großzügige Unterstützung für seine musikalische Entwicklung von der Pro Musica Foundation, der Finnish Cultural Foundation und der Sibelius Academy Foundation.

© Copyright 2019 | mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Impressum